Stillberatung meets Reitpädagogik

Aktualisiert: vor 4 Tagen














Uuuups wie ist denn das passiert?







Anfang Mai durfte ich für zwei Tage die Reitgruppe der 2. Klasse einer

Grundschule aus Ludwigsburg reitpädagogisch betreuen.

Im Zuge der Corona Pandemie wurde das Konzept Rückenwind ins Leben gerufen und in Verbindung mit diesem wurde das Reitprojekt in Remseck-Hochdorf gestartet.

Stattgefunden hat das Ganze auf dem Hof von Jenny Kuch von „Mit Pferden wachsen"

Die liebe Jenny kenne ich bereits seit einigen Jahren weil mein Jüngster bei den WATOMI Naturkids im Naturkindergarten war und damals mit 3 Jahren schon mit dem pädagogischen Reiten gestartet hat.





Da ich als Mädchen selbst total pferdeverrückt war hat es mich die letzten Jahre natürlich sehr gejuckt wieder in Kontakt mit den Pferden zu kommen.


Nun werde ich zwar selbst keine Reitpädagogin werden, aber dennoch häufiger Teil solcher Projekte sein.


Es hat sich also wieder eine wunderbare Symbiose ergeben 😊


Ich kann eine selbständige Kollegin mit technischen Wissen unterstützen bei ihrer Website und Buchführung, bin dafür wieder im Kontakt mit den lieben Pferden die mir so gut tun und durfte jetzt das tolle Projekt begleiten!


Die Erfahrung mit den Kindern war unbeschreiblich! So bunt gemischt gab es Kinder die schon viel Pferdeerfahrung mitgebracht haben und andere die erstmal ziemlich schüchtern waren im Kontakt zu den großen Tieren.

Die Kinder haben sich gegenseitig unterstützen können und jedes Kind hat sich getraut Kontakt zum Pferd aufzunehmen und eine Beziehung aufzubauen. Bereits nach wenigen Stunden war Gesprächen zu lauschen…." Meine Ranita, der Ronny ist mein Liebster, die Schoko nehmen wir mit ins Klassenzimmer...."


Trotz dem Unterschied der Klientel zur Stillberatung ist die Erfahrung bei der Reitfreizeit doch gar nicht so unterschiedlich wie man zuerst glauben mag!


Wenn das Thema Angst im Raum steht ist es völlig egal ob die Angst vor einem riesengroßen Tier besteht oder dem Schmerz den frau fürchtet beim Anlegen des Babys an die Brust. Angst ist real und hat ein Recht angenommen zu werden!


Einfühlungsvermögen ist unersetzbar! Es gibt kein "jetzt stell dich nicht an", "hab doch keine Angst". Da es um Gefühle geht können solche Regeln niemals eingehalten werden. Die Gefühle sind echt, real und vorhanden! Nehmt eure Gefühle ernst, erlaubt Euch das!


Im Fall von Kontakt mit Pferden ist mir selbst der absolute Faux Pas unterlaufen!!!

Mir ist ein Pferd weggelaufen 😱 aus dem Stall, ich habe nicht aufgepasst. Natürlich war es auch nicht ein einfaches und ruhiges Pferd sondern ein hibbeliges, manchmal bockiges und unfreundliches Pferd, ängstlich und sehr teuer! F***!!!


Ok, ok, ok, was tun?

Adrenalin ausstoßen, Panik!!!!!! wäre ja so der Klassiker!


Zum Glück war ich so gefasst mich gegen den Fluchtreflex zu entscheiden!

Ich habe mich bewusst entschieden durch zu atmen, zu meditieren, selbstbewusst aufzutreten, bin an das Pferd heran, habe es Gehalftert als wäre nichts außergewöhnliches passiert und es ganz entspannt zurück in den Stall geführt.

Das lustige ist, irgendwie seit diesem Moment ist der kleine Stinkstiefel auch gar nicht mehr so stinkstiefelig mit mir und wir haben ein vertrauensvolleres Verhältnis. Es war im Nachhinein betrachtet eine ziemlich heilsame Erfahrung für uns beide.

Was ich sagen kann ist, ich bin wahnsinnig stolz auf diese Erfahrung, so bewusst reagieren zu können, mir ein Mantra auf zu sagen, mich selbst "ruhig zu atmen" und habe gemerkt dass das eine Fähigkeit ist die in Beratungssituation absolut wertvoll ist!


Das sind Erfahrungen und Fähigkeiten die ich die letzten Jahre gelernt habe von der jeder Mensch im Kontakt mit mir profitieren darf!


Am liebsten würde ich natürlich weitergeben können wie man diese Grundstimmung erreichen kann. Das ist mir aber leider noch nicht gelungen. Wenn ich das dann mal habe lasse ich ein Buch darüber schreiben ;-) I'll keep you posted!

Das wird aber dann vermutlich auch nur ein weiterer Ratgeber der für mich funktioniert und für so viele andere nicht, es ist wahrscheinlich einfach so dass jeder seinen eigenen Weg finden muss.


Wenn Ihr für eure Schulklasse oder euren Kindergarten nun Interesse an einem Reitprojekt habt oder selbst eine Reit- oder Pferdekuschelstunde buchen möchtet meldet euch sehr gerne bei der lieben Jenny.



Ich kann euch die Erfahrung von Herzen empfehlen!




Zur Unterstützung rund um das neue Baby findet ihr die Infos auf meiner Website.


Solltet ihr weitere Informationen oder Unterstützung benötigen die er nicht auf der Website findet fragt trotzdem gerne mal nach. Im Normalfall habe ich immer den einen oder anderen Kontakt den ich euch weiterempfehlen kann.


Liebe Grüße

Diana

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen